Kurzfilm zur Toilettenpapier-Challenge

Gestern haben wir einen nicht ganz ernst gemeinter Kurzfilm mit dem Freibad Dellwig gedreht. Die Herausforderung einen Videobeitrag innerhalb von drei Tagen an den Start zu bekommen, kann man sich schließlich nicht auf sich sitzen lassen. 😉 Bei so einer kurzweiligen Aufgabenstellung konnten wir einfach nicht nein sagen. Schwierig war nur, dass zwei von drei Tagen bereits ins Land gegangen waren. Daher ist dieses Video in nur ca. 15 Stunden entstanden, wobei nicht ganz fünf Stunden nur für den Dreh entfielen und zehn Stunden für die Post Production. Derzeit unsere persönliche Rekordzeit, aber so stressig muss es wirklich nicht bei jedem Video sein, auch wenn es echt tierisch Spaß gemacht hat! 😉

Freibäder in der Corona-Krise

Hier haben wir ein sehr politisch getriebenes Video für das Freibad Dellwig produziert, welches in den ersten 24 Stunden zumindest in gefühlt ganz Deutschland gesehen und zu diesem Zeitpunkt bereits 300 mal bei Facebook geteilt wurde.  Auch die lokale Presse hat in diversen Zeitungsartikeln auf das Video aufmerksam gemacht und auch die öffentlich rechtlichen TV-Sender (ARD und ZDF) sind darauf aufmerksam geworden. Selten hat ein Freibad eine solche große Medienpräsenz bekommen wie im April 2020.

Hochzeit Ana und Marius

Was eine unglaublich tolle Hochzeit bestehend aus lieben Menschen und atemberaubenden, nicht alltägliche Locations.
Wir wünschen Ana und Marius auf diesem Wege nochmal alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft. Vielen Dank, dass wir Euch an Eurem wichtigsten Tag begleiten durften!

Hochzeitsfoto auf dem Dach des Hotels Seegarten
Ana und Marius auf dem Dach des Hotels Seegarten

Hochzeitsvideo-Dreh in der Kettenschmiede

Wir durften, in enger Zusammenarbeit mit medien-punkte, die standesamtliche Trauung von Luisa und Sven im Fröndenberger Kettenschmiedemuseum begleiten. Wir haben für die beiden an diesem Tag einen stimmungsvollen Highlight-Clip ihrer Hochzeit in dieser tollen Umgebung produziert. Wer noch nie eine Trauung in der Kettenschmiede erlebt hat, muss dieses besondere Erlebnis wirklich einmal nachholen.

Wir bedanken und sehr für das entgegengebrachte Vertrauen und wünschen den beiden alles erdenklich Gute für ihre gemeinsame Zukunft… zu dritt. 🙂

Zeitungsartikel über Arbeit von AtoMedia Design

Wir sind heute am 15. Oktober 2019 in der Westfalenpost gelandet. Grund dafür ist die Produktion des Werbevideos für das Halloween-Horrorfestes für das Freibad Dellwig. Wir freuen uns riesig, dass das Video ein so tolles Feedback erzeugt hat, dass es sogar in den analogen Medien ankommt, was ja wirklich nicht alltäglich ist.

Zeitungsartikel über AtoMedia Design und das Horrorfest-Video des Freibads Dellwig

Und hier ist das Video, um welches es sich im Artikel dreht:

Night Glow Bausenhagen

Während der 200-jährigen Jubiläums des Schützenvereins Bausenhagen gab es am (ersten) Samstagabend ein sehenswertes Spektakel namens „Night Glow“: drei Ballons, welche direkt neben dem Schützenfest aufgebaut wurden, erhellten die Nacht durch ihre Flammen synchron zur Musik. AtoMedia Design war vor Ort und hat die wichtigsten Szenen des Events in einem Video festgehalten. Hier allerdings aus rechtlichen Gründen mit lizenzfreier Musik umgesetzt.

Sie können sich so ein Video auch für ihr Event oder Feierlichkeit vorstellen? Sprechen Sie uns einfach an!

ERIH – Work It Out 2019

Ebenso wie letztes Jahr am 1. Mai hat AtoMedia Design auch dieses Jahr wieder die Schüler der Gesamtschule Fröndenberg in Szene gesetzt, als sie im Namen der Fröndenberger Kulturschmiede vor dem Kettenschmiedemuseum getanzt haben. Während wir letztes Jahr nur unterstützend zusätzliches Material gefilmt haben, wurden wir dieses Jahr offiziell mit der Aufgabe betraut, das Wettbewerbsvideo zu erstellen.

Gefilmt haben wir hier mit drei Kameras, um möglichst viel Abwechselung bei der Tanz-Performance zu bieten, welche laut Regelwerk um Punkt 15 Uhr stattfinden musste. Das Wetter spielte glücklicherweise auch mit, so dass auch einige Zuschauer aus der Umgebung spontan dazugestoßen sind. Bis 21 Uhr war der Zusammenschnitt bereits fertig und der ERIH übermittelt.

Jetzt heißt es Liken was das Zeug hält, damit auch dieses Jahr wieder die Schüler den ersten Platz belegen können – die Konkurrenz ist stark! Laut Gewinnbedingungen der European Route of Industrial Heritage (kurz: ERIH) gewinnt die Gruppierunge mit den meisten Likes des jeweiligen Beitrags der Kulturstätte auf der ERIH-Facebook-Seite. Hier ist der Eintrag der Fröndenberger Schüler zu finden.

AtoMedia Design belegt bei Filmwettbewerb den ersten Platz

Beim Filmwettbewerb der Technischen Universität Dortmund für das Referat Internationales hat AtoMedia Design dem entstandenen Imagefilm auf dem Gewinnertreppchen nach ganz oben verholfen. Unser Team bestand bei den Dreharbeiten aus drei Personen:

Kamera: Marcus Brock
Luftaufnahmen: Dennis Voesch
Schnitt: Max Schlickewei

Max, als Studierender der TU Dortmund, hat den entstandenen Kurzfilm zum Motto „Why TU Dortmund“ eingereicht, um damit einen hilfreichen Beitrag für internationale Studierende aus aller Welt zu leisten.

Mehr zum Thema unter folgendem Link:

http://www.aaa.tu-dortmund.de/cms/de/AAA/Aktuelles/Allgemeines/Filmwettbewerb-Gewinner/index.html

Die drei Gewinnerfilme können hier eingesehen werden:
http://www.aaa.tu-dortmund.de/cms/de/Internationale_Studierende/index.html

Europaweite Tanzaktion für Schüler

Heute fand der geplante Flashmob der Schüler der Gesamtschule Fröndenberg statt, einer europaweiten Tanzaktion der „European Route of Industrial Heritage“, in welcher das Fröndenberger Kettenschmiedemuseum durch die Schüler vertreten wird. Leider haben sich aufgrund des Maifeiertags nicht sehr viele Personen angekündigt oder dazugesellt. Davon haben sich die Mädels und Jungs aber nicht beeindrucken lassen und eine tolle Performance hingelegt! AtoMedia Design war dabei und hat gefilmt.